Menü

19.09.2016 - Aktuell, Topthema

Premiere auf dem ZLF

Lemmer-Fullwood und LKV Bayern präsentieren Kombi-Beratungspaket für Tier und Stall: Vor allem in der Milchviehhaltung gilt es zurzeit, Reserven in Produktionsprozessen gezielt zu nutzen und damit den betrieblichen Erfolg zu sichern beziehungsweise auszubauen.

Ein wesentlicher Ansatz ist dabei die rasche Umsetzung von neuesten Erkenntnissen in die Praxis, beispielsweise in Bezug auf die Fütterung oder das Herdenmanagement, sowie die Nutzung innovativer Softwarelösungen. Vor diesem Hintergrund bietet Lemmer-Fullwood jetzt in enger Kooperation mit dem LKV Bayern ein neues Kombi-Beratungspaket für Tier und Stall an. 

„Eine Besonderheit ist die Kombination von Experten Know-how in Sachen Fütterung, Tiergesundheit und Aufstallung sowie zum Einsatz moderner Techniken, etwa im Bereich der Milchinhaltsstoffanalyse und vor allem des modernen Herdenmanagements“, erläutert Stephan Baumgartner von der Baumgartner Elektro und Anlagentechnik, Servicepartner von Lemmer-Fullwood in Südost-Bayern, der maßgeblich das Projekt mit entwickelt hat. 

Individuelle Weiterentwicklung nach klarem Fahrplan
Im Mittelpunkt dieser neuen Präzisionsberatung steht der individuelle Betrieb. Mit dem Betriebsleiter werden zunächst gemeinsam erreichbare Ziele für das laufende Produktionsjahr definiert. Anschließend werden in fünf Audits Berater die Umsetzung begleiten. 

Neben der eigentlichen Fütterung werden auch die Bereiche Haltung und Tiergesundheit mit einbezogen. Eine neue Dimension für Datenerfassung und -Analyse liefert hierbei die Melkstand-Technik von Lemmer-Fullwood: Hier kommt beispielsweise das Milchanalysesystem IMA (Inline Milk Analyzer) zum Einsatz. Bereits während des Melkens wird die Messung von Fett, Eiweiß und Laktose in der Milch durchgeführt. Auch Veränderungen der Zellgehalte sowie erhöhte Blutanteile in der Milch werden zuverlässig erkannt. Durch die umfassenden tierindividuellen Daten stehen tagesaktuellen Gesundheitsinformationen zur Verfügung, beispielsweise um sich anbahnende Stoffwechselstörungen zu erkennen, zur Verfügung. Auch eine Optimierung der Futterration kann aufgrund der aktuellen Auswertungen zeitnah erfolgen. 

„In einer Testphase konnten wir die Investitionskosten von EUR 1.045,00 pro Jahr für das Kombi-Beratungspaket sehr schnell durch die rasch erzielten Kostenvorteile von bis zu einem Euro pro Kuh und Tag amortisieren“, erläutert Stefan Baumgartner zu den ersten Praxiserfahrungen. 

Das Projekt wird unterstützt und gefördert durch den Freistaat Bayern. Auf dem diesjährigen ZLF wurde das Beratungsangebot erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt und steht ab sofort für alle interessierten Milchviehhalter zur Verfügung.

Wir sind für Sie da:

Lemmer-Fullwood folgen auf:


Lemmer Fullwood auf FacebookLemmer Fullwood auf YouTube