Menü

20.07.2017 -

FULLEXPERT – Das Herzstück des Milchviehbetriebes

Herdenmanagementsystem FULLEXPERT bietet neue Funktionen und eine komfortable Bedieneroberfläche

Lohmar / Isselburg, 20.07.2017

Mit der aktuellen Fullexpert-Version bietet Lemmer-Fullwood neue Funktionen und hat die Bedienung des bewährten Herdenmanagementprogramms nochmals verbessert.

Mit Fullexpert steht ein äußerst umfassendes, skalierbares und sehr flexibles Herdenmanagementsystem für die Automatisierung und das Management von Milchviehbetrieben zur Verfügung. Damit bietet Fullexpert neben einem umfassenden Gesundheitsmanagement, wie zum Beispiel die Erkennung von Ketose und Mastitis, auch die sicherste Brunsterkennung mit umfassendem Fruchtbarkeitsmanagement. Außerdem wird die gesamte Milchproduktion in Echtzeit erfasst. Somit lassen sich zum Beispiel Melkeffizienz und Tierwohl genauestens analysieren.

Tierwohl im Blick
Hinzugekommen ist ein Wohlbefindensindex für jede Gruppe, der zum Beispiel automatische Alarme bei zu hohen Tierzahlen in einer Gruppe, Probleme bei der Einstreuqualität oder Einschränkungen des Tierwohls liefert. Darüber hinaus werden Arbeitsabläufe bei der Selektion oder bei der Überwachung von Hygieneroutinen optimiert.

Neue intuitive Nutzeroberfläche sorgt für einfachste Bedienung
Im Mittelpunkt der aktuellen Version steht das Fullexpert ABC Dashboard. Auf der neu überarbeiteten und sehr bedienerfreundlichen Oberfläche, die auch für Smartphones und Tablet-PCs optimiert wurde, steht ein Schnellzugriff auf sieben Themenbereiche zur Verfügung, darunter Milchproduktion, Tierbestand, Gesundheit, Fruchtbarkeit, Gruppenaufgaben und Alarme.

Herdenkontrolle per Smartphone
Als neue Funktion ist eine verlässliche Abkalbewarnung inklusive Abkalbeüberwachung hinzugekommen. Infos zur Brunsterkennung werden auf Wunsch als Nachricht auf das Mobiltelefon übertragen. Über ein Berechtigungssystem wird festgelegt, welche betriebsexternen Personen, wie zum Beispiel Tierärzte oder Berater, Zugang zum Datenbestand erhalten. Jeder Nutzer kann die Art der Benachrichtigung wählen, die seinen Anforderungen entspricht. Eine Kuh Info App auf dem Mobiltelefon sorgt zudem für den schnellen Abruf aller tierindividuellen Daten, beispielsweise durch Eingabe der Bestandsnummer.

Neues Terminal für Melkkarusselle
Speziell für Melkkarusselle bietet Fullexpert jetzt auch ein Rotary Terminal als Kontrollzentrum für alle Abläufe. Über den Touchscreen Monitor werden alle Vorgänge in Echtzeit überwacht, darunter Gesamtstatus der Melkzeit, gemolkene und aktuell im Karussell befindliche Gruppen, Produktionsdaten etc. Auch Alarmmeldungen werden hier angegeben, beispielsweise wenn eine Kuh in der falschen Gruppe ist, die Leitfähigkeit als Hinweis auf mögliche Mastitiden zu hoch oder das Melkzeug abgetreten wird. Ebenso wird tierindividuell bei niedriger Milchleistung und Abweichungen von der vorausgerechneten Milchleistung vom System ein Hinweis gegeben.

Das Rotary Terminal ist in einem widerstandsfähigen und wasserdichten PC mit eingebautem 15 Zoll Touchscreen Monitor untergebracht. Auf Wunsch werden weitere externe Monitore angeschlossen.

Jedes Einzelgemelk wird analysiert: Fullexpert-IMA
IMA wird optional an jedem Melkplatz installiert und misst individuell bei jedem Tier die Fett-, Eiweiß- und Laktosegehalte in der Milch. Durch diese kontinuierliche Datenerfassung wird ein umfassendes Gesundheitsmanagement möglich, beispielsweise durch frühzeitige Erkennung von Ketosen, Azidosen, Mastitis und Gesundheitsveränderungen. Ebenso können Rückschlüsse auf die laufende Fütterung gezogen und neben einer tierindividuellen, leistungsbezogenen Fütterung auch Futterkosten optimiert werden. Der Landwirt erhält damit auch eine frühzeitige Information bei reduzierter Milchqualität.

Hier finden Sie die Meldung als PDF zur Pressemitteilung.

Wir sind für Sie da:

Lemmer-Fullwood folgen auf:


Lemmer Fullwood auf FacebookLemmer Fullwood auf YouTube